Besuche auch meine anderen Websites:      www.peter-stuhlmann.de      PRST Photography      PRST Design

#peteraroundtheworld

9/11 Memorial - 11. September 2001

Terroranschläge vom 11. September 2001 – Verschwörungstheorien

| 0 Kommentare

Am Morgen des 11. Septembers 2001 entführten 19 Terroristen vier Passagierflugzeuge auf dem Flug von der Ost- zur Westküste der USA. Schließlich fliegen sie zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York, das dritte Flugzeug raste ins Pentagon in Washington D.C. und das vierte Flugzeug stürzte über Pennsylvania ab. Später brachen beide Türme des WTC aufgrund der Einschläge zusammen. Über 3.000 Menschen starben vor 15 Jahren bei den bisher katastrophalsten Terroranschlägen.
Nicht nur die Anschläge an sich jähren sich heute zum 15. Mal, genauso lange kursieren Verschwörungstheorien. Haben die Amerikaner den 11. September vielleicht selbst inszeniert, um den Krieg gegen den Terror zu legitimieren?

9/11 Memorial - 11. September 2001

Das 9/11 Memorial zeigt mit den beiden Wasserbecken wo vor 15 Jahren die Zwillingstürme mal standen.

Verschwörungstheorien zum 11. September 2001

Es gibt unzählige Verschwörungstheorien zum 11. September 2001. Was ist dran? Gibt es wahres an den Theorien oder sind alle völlig an den Haaren herbeigezogen? Nur ein paar habe ich hier zusammengefasst:

Einsturz der Zwillingstürme – Flugzeuge oder kontrollierte Sprengung?

Dass zwei Flugzeuge in die Türme gerast sind kann man wohl kaum leugnen, unzählige Videoaufnahmen zeigen die Maschinen. Doch sind die Flugzeuge tatsächlich die Einsturzursache? Die Stahlkonstruktion wurde extra so gebaut, dass sie einem Flugzeug standhalten kann. In beiden Fällen hat das nicht funktioniert. Die Türme stürzten später senkrecht zusammen, und das in freiem Fall. Hätten die oberen Stockwerke nicht durch die unteren jedes mal ein bisschen abgebremst werden müssen? Nicht wenn alle Stockwerke gesprengt wurden.
Und warum hat die Stahlkonstruktion überhaupt nachgegeben? Der Stahl ist geschmolzen. Warum? Tatsächlich schwankten und quietschten die Türme für einige Minuten nach dem Einschlag. Dies hörte auf nachdem sich das Gewicht auf die verbleibende Struktur umgewandelt hatte – genau so wie es von den Architekten in solch einem Fall vorgesehen war. Aber nachdem die Brände schwächer geworden sind, brachen die Türme unerklärlicherweise einer nach dem anderen senkrecht zusammen und wurden zu einer Wolke von feinem Staub.
Angeblich haben die Brände den Stahl zum Schmelzen bringen lassen. Doch Stahl schmilzt erst bei 1500°C. Um weich zu werden muss das Material mehreren Stunden einer Hitze von mindestens 800°C ausgeliefert sein. Thermografiken bewiesen, dass dies nicht der Fall war. Gebäudebrände sind nicht selten, aber welche Stahlkonstruktion ist schon aufgrund von Feuer ins sich zusammengefallen?

WTC 7 – es wurde nicht getroffen und stürzte trotzdem ein

Am Nachmittag stürzte ein weiteres Gebäude des WTC-Komplexes zusammen, auch senkrecht und in freiem Fall – typisch für eine Sprengung. Doch weshalb? Es wurde nicht von einem Flugzeug getroffen. War es vielleicht einfach notwendig Beweise zu vernichten? In diesem Gebäude befanden sich Büros des Secret Services, der CIA und des Pentagons.

Angriff auf das Pentagon

Das Pentagon ist das Verkehrsministerium der USA, es befindet sich in Washington D.C. Ein Flugzeug stürzte ins Pentagon und verursachte ein 20 Meter breites Loch in der Fassade. Die Ursache soll angeblich ein Flugzeug gewesen sein, ein Flugzeug mit einer Spannweite von 40 Metern. Wo sind die Flügel? Wo ist überhaupt ein Flugzeug? Überwachungskameras gibts am Pentagon viele – es ist der am besten bewachte Ort auf der Welt. Warum ist auf keiner Aufnahme ein Flugzeug, sondern lediglich eine Explosion zu sehen?
Ist ein Attentäter überhaupt in der Lage ein so kompliziertes Manöver zu fliegen? Als Attentäter gilt Hani Hanjour. Dieser hat nachweislich nie zuvor einen Alleinflug durchgeführt und schon gar nicht mit einer Boing 757. Er konnte eine Chessna fliegen – wer mit Matchbox-Autos spielt kann auch nicht automatisch einen Mercedes fahren. Hani Hanjour soll aber kurz vor dem Pentagon 2.000 Meter in die Tiefe gegangen und dann eine 270°-Kurve geflogen. Schließlich steuerte er das Flugzeug in den Flügel des Pentagons, der zu diesem Zeitpunkt am weitesten von hochrangigen Politikern entfernt lag.

Die vierte Maschine – Absturz über Pennsylvania

United Airlines Flug 93 stürzte in der Nähe von Shanksville, Pennsylvania ab, nachdem sich die Passagiere gegen die Entführer versuchten zu wehren.
Allerdings ist das fragwürdig. Nahezu alle Zeugen berichten von einer pilzförmigen Explosion, die typisch für Bomben ist. Ein Flugzeugabsturz verursacht einen lange schwarze Rauchfahne – nur in diesem Fall nicht? Überreste der Maschine wurden auch keine gefunden. Wenigstens die Motoren und Leitwerke überstehen eigentlich auch einen Aufprall aus mehreren tausend Metern Höhe. Das relativ kleine Einschlagsloch liefert keine Beweise für einen Flugzeugabsturz.


Ich habe dieses Video gefunden, das ich ganz cool finde. Die Gruppe Bandbreite rappt über die Theorie, dass die US-Regierung selbst die Anschläge inszeniert hat, um den Irak-Krieg zu legitimieren.


So, nun bin ich auf Eure Meinungen gespannt. Denkt ihr, irgendwas ist dran an den Theorien? Oder ist das alles vollkommen absurd? Teilt Eure Gedanken in der Kommentarbox.

New York ist immer eine Reise wert. Bei Skyscanner* findet ihr die günstigsten Flüge und bei Booking.com* findest Du die passende Unterkunft.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen